Ängste und Phobien

 

Du hast schon alles versucht, aber die Angst überfällt dich immer wieder?


Angst ist ein normales Grundgefühl welches uns in gefährlichen Lebenssituationen schützt.

Bei einer Angststörung ist der Betroffene in seinem Alltag sehr eingeschränkt, so dass er manche Dinge nicht mehr tun kann. Die Angst entwickelt sich zu einer Krankheit, wenn sie immer mehr zunimmt und über unser Leben bestimmt.

 

Phobien sind Störungen durch eindeutig definierte Situationen oder Objekte (Spinnen, Höhenangst, geschlossene oder enge Räume, viele Menschen, Lärm usw.), die Angst hervorrufen. Die Folgen sind ein aufsteigendes Gefühl von Panik oder Lähmung.

Oftmals hat eine Höhenangst gar nichts zu tun mit Höhe, eine Flugangst nichts mit dem Fliegen.
Das Unterbewusstsein weiss, weshalb diese Angst bzw. Phobie entstanden ist.

Genau das ist der Grund, weshalb die Angst mit dem logischen Verstand meistens nicht beseitigt werden kann.

Was bewirkt die Hypnosetherapie?

Da Hypnose im Unterbewusstsein arbeitet, lassen sich sehr schnell die Ursprünge der Ängste finden. Durch die Hypnose werden die negativen Empfindungen der Angst gegenüber neutralisiert. Somit beseitigen wir nicht nur das Symptom, sondern wir packen das Problem an der Wurzel, da wo es entstanden ist.

Hypnose-Therapie gegen Ängste und Phobien - effektive und hilfreiche Methode
 

An einer Angststörung oder Phobie zu leiden, stellt eine grosse seelische Belastung dar. Angst schützt uns in gefährlichen Lebenssituationen und ist völlig normal. Eine Angststörung hingegen bedeutet, dass übertriebene Angst den Alltag der Betroffenen enorm einschränkt. Die Angst tendiert dazu, zuzunehmen und über das Leben der betroffenen Personen zu bestimmen.

Viele Menschen, die eine Angststörung oder Phobie haben, versuchen zuerst mit Selbsthilfe der Angst entgegen zu wirken. Wenn das nicht hilft, wenden sie sich an einen Psychotherapeuten. In manchen Fällen werden Medikamente verschrieben, um den Alltag zu meistern. Doch es kommt vor, dass die Ängste und Phobien trotzdem immer wieder auftreten. In diesem Fall kann eine Hypnose-Therapie eine Lösung sein. Ich bin Catherine Steinmann, diplomierte Hypnosetherapeutin und Coach. Im Folgenden erfährst du, wie die Hypnose-Therapie bei deiner Angststörung helfen kann.
 

Ängste und Phobien - Behandlung mit Hypnosetherapie
 

Es gibt verschiedene Ängste und Phobien, die sich negativ auf das Leben der Betroffenen auswirken. Eine Phobie bezieht sich auf eindeutig definierte Objekte oder Situationen. Häufig lösen Spinnen, geschlossene und enge Räume, Lärm, Menschenmenge und Höhe die Angst aus. Es tritt Panik und das Gefühl der Lähmung auf. Oft ist die Höhenangst nicht durch die Höhe und die Flugangst nicht durch das Fliegen verursacht, sondern hat tiefgehendere Ursachen. Im unterbewussten Zustand kann der Grund für die Ängste und Phobien gelöst und neutralisiert werden. Deshalb lässt sich die Angst meist nicht mit dem logischen Verstand beseitigen. Die Hypnosetherapie arbeitet im Unterbewusstsein, wodurch sich die Ursprünge der Ängste schnell finden lassen. Die Hypnose neutralisiert die negativen Empfindungen der Angst. Der Vorteil der Hypnosetherapie ist, dass sowohl das Symptom als auch die Ursache beseitigt werden können.


Hypnose gegen Ängste und Phobien
 

Bei der Hypnose handelt es sich um eine wissenschaftlich anerkannte und effiziente Methode, um in kurzer Zeit nachhaltige und positive Veränderung in deinem Leben zu erzielen. Der Zugang zum Unterbewusstsein kann zur Auflösung von Ängsten, Panikattacken, Blockaden und Phobien führen.

In meiner Praxis gehen wir gemeinsam der Ursache auf den Grund und fokussieren uns nicht nur auf die Symptome. Es kommt häufig vor, dass bei einer Angststörung zu schnell Medikamente verschrieben werden. Diese unterdrücken aber nur das Symptom. Mit der Hypnose werden die tiefgehenden Ursachen neutralisiert. Ich biete dir professionelle Hilfe an, die deine Phobie auflösen kann.

Wenn du dich von deinen Blockaden und Ängsten verabschieden möchtest, dann bist du bei mir genau richtig. Gehören die Phobien der Vergangenheit an, so kannst du ein selbstbestimmtes und freies Leben führen, ohne dich ständig ängstigen zu müssen. Dank der Hypnose-Therapie treten übertriebene und unnötige Sorgen deutlich weniger auf.


Angststörungen mit der Hypnosetherapie behandeln

Vor der ersten Hypnosesitzung erhältst Du eine MP3-Datei von mir mit einem Entspannungstext. So kannst du den Zustand der Hypnose vorher kennenlernen und dich auf die erste Sitzung vorbereiten. Vor der Hypnose findet ein ausführliches Vorgespräch statt, in dem ich dir umfassend den Ablauf der gesamten Hypnosetherapie erkläre. Im Mittelpunkt stehen deine persönlichen Ziele. Ferner besprechen wir gemeinsam alle offenen Fragen zur Hypnose gegen Ängste und Phobien.

Die Hypnosebehandlung besteht aus einer Einleitung, Vertiefung in den hypnotischen Zustand sowie einem Therapieprozess. Während der Hypnose sitzt du in einem bequemen Sessel und Ich begleite dich in eine tiefe Trance. Der Trancezustand ermöglicht uns den leichteren Zugang zu Deinem Unterbewusstsein. Zusammen suchen wir nach den Ursachen für die bestehenden Symptome und können sie daraufhin auflösen. Anschließend findet ein Nachgespräch statt und wir besprechen den Ablauf der Behandlung und die weiteren Schritte.