CHAKRAHYPNOSE

Es gibt sieben Hauptchakren und eine Vielzahl von Nebenchakren. Die Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule, jeweils etwa eine Handspanne voneinander entfernt.

 

Das erste Chakra ist das Wurzelchakra und liegt am Beckenboden und strahlt nach unten ab. Es steht für die Verbindung zur Kraft der Lebenskraft, Erdung, Gleichgewicht und Stabilität.

Farbe: Rot

Symptome: Ängste, Depressionen, Misstrauen, Kraftlosigkeit, mangelndes Selbstbewusstsein.

 

Das zweite Chakra ist das Sakralchakra. Es steht für Sexualität, Partnerschaft und Lebensfreude.

Farbe: Orange

Symptome: Sorgen, sexuelle Störungen und Lustlosigkeit.

 

Das dritte Chakra ist das Solarplexuschakra. Es steht für Selbstwert, Bauchgefühl, Unabhängigkeit und Entscheidungsfähigkeit.

Farbe: Gelb

Symptome: Zwänge, Kummer, Abhängigkeiten und Entscheidungsprobleme.

 

Das vierte Chakra ist das Herzchakra. Es steht für Liebe, Frieden, Harmonie und Heilung.

Farbe: Grün

Symptome: Trauer, Streitigkeiten, Lieblosigkeit, Kälte und Vorurteile.

 

Das fünfte Chakra ist das Halschakra. Es steht für Kommunikation, Offenheit, Ideen, Kreativität, Offenheit und Freundlichkeit.

Farbe: Hellbau/Türkis

Symptome: Panikattacken, Schüchternheit, innere Unruhe und Vergesslichkeit.

 

Das sechste Chakra ist das Stirnchakra (Drittes Auge). Es steht für Wissen, Weisheit, Vertrauen, Fantasie und Intuition.

Farbe: Blau

Symptome: Verlustängste; Überlastung und Unkonzentriertheit.

 

Das siebte Chakra, ist das Scheitelchakra auch Kronenchakra genannt, es sitzt auf dem Scheitelpunkt des Kopfes und strahlt nach oben ab. Es zeigt die Verbindung zu den göttlichen Energien an. Es steht für Spiritualität, das Göttliche, der Sinn des Lebens und der Vollkommenheit.

Farbe: Violett, Weiss, Gold.
Symptome: Verzweiflung, Stress und Angst.

 

Chakren sind Energiezentren in der Aura, die für psychisches und körperliches Wohlbefinden sorgen. Ist ein Chakra nicht ausgeglichen und mit ausreichender Energie versorgt, können sich diverse Symptome entwickeln. Stress, Verspannungen, Ängste, Depressionen, Krankheiten und so weiter.

Mit der Chakrahypnose klären, harmonisieren, balancieren und stärken wir die Chakren. 

Durch die Behandlung der Chakren kannst Du Selbstvertrauen aufbauen, Mut und Kraft  entwickeln, Erlebnisse besser verarbeiten undnegative Gedanken transformieren.